FON: +49 89 -954 599 7-0

Anonyme Suchmaschinen – suchen ohne Angst vor Datenspionage

Seit Bekanntwerden des „Prism“-Skandals steigen bei den kleineren Suchmaschinen, die Anonymität garantieren, die Nutzerzahlen rasant an. Hier eine kurze Übersicht:

Scroogle

Die wohl beste Suchmaschine aktuell in diesem Zusammenhang. Der Webdienst fungiert als Proxy für Googles Suchfunktion. Das bedeutet, sie liefert dem Nutzer die Suchergebnisse von Google, ohne dabei die IP-Adresse oder personenbezogenen Daten als Cookies zu speichern. Auch werden in den Ergebnissen keine Werbeanzeigen eingeblendet. Allerdings gibt es keine Bildersuche.

Duck Duck go

Die Suchergebnisse von Duckduckgo sind eine Mischung aus mehreren Quellen. Zum einen nutzt DuckDuckGo die Technik des Suchanbieters Yahoo, bezieht zudem Ergebnisse aus Wikipedia und Daten vom eigenen Webcrawler DuckDuckBot mit ein. Sehr praktisch: Man kann die Ergebnisse filtern. Eine weitere Funktion: Man kann einzelne Seiten gezielt durchsuchen lassen.

Ixquick

Ixquick ist eine aus den Niederlanden stammende Metasuchmaschine, die sich freiwillig verpflichtet, private Daten von Nutzern nicht zu erfassen oder zu speichern. Zur Verfügung steht auch eine geschützte Anfrage per SSL-Verbindung.

MetaGer2

Der deutsche Webdienst MetaGer2 zum Beispiel, der vom Verein SuMA eV betrieben wird, legt großen Wert auf Datenschutz. Die Optik ist noch etwas gewöhnungsbedürftig.

StartPage

Der Webdienst sammelt nur einige anonyme Userinformationen wie Browsertyp, Betriebssystem oder Datum und Uhrzeit der Suche. Das dient dazu, um bessere Suchergebnisse zu liefern. Die gefundenen Resultate sind  stets von erstaunlich guter Qualität.

Back to top