Bewerbungsgespräch: Auf diese gemeine Frage gibt es nur eine Antwort

Kundenorientierte BewerbergesprächeGemeine Aufgaben und Fragen, zum Beispiel die sogenannten Brainteaser unter dem Motto: „Wie schwer ist denn aus Ihrer Sicht Manhatten ?“ – gehören zu gefürchteten Momenten in Bewerbungsgesprächen. Wir haben auf unserer Seite bereits einige davon hier aufgelistet:

pape.de klärt auf: Brainteaser

Hier nun eine neue Gemeinheit aus der Schublade: „Wie grille ich meinen Bewerber“.
Haben Sie die richtige Lösung?

Die Aufgabe:
Sie fahren mit dem Auto durch eine stürmische Nacht. Sie kommen an einer Bushaltestelle vorbei und sehen, dass dort drei Menschen warten:

1. Eine alte Dame, die kurz davor ist, zu sterben.

2. Ein alter Freund, der einmal Ihr Leben gerettet hat.

3. Der perfekte Mann/die perfekte Frau Ihrer Träume.

Sie wissen, dass Sie in Ihrem Auto nur eine weitere Person mitnehmen können. Wen würden Sie wählen? Sie könnten die alte Dame mitnehmen und ihr Leben retten. Wenn Sie den alten Freund mitnehmen, der schon einmal Ihr Leben gerettet hat, könnten Sie sich dadurch dafür bedanken. Aber in beiden Fällen würden Sie vielleicht nie wieder Ihre große Liebe treffen. Wie würden Sie antworten?

Die Lösung:
Wollen Sie den Job bekommen, dann sollten Sie wie folgt antworten:

„Ich würde meinem alten Freund die Autoschlüssel geben, damit er die alte Dame ins Krankenhaus bringt. Ich würde zurückbleiben und zusammen mit der Frau meiner Träume auf den Bus warten.“

Die Erkenntnis
Ein schönes Fazit lässt sich aus dieser Aufgabe schon ziehen und ist auch die gewünschte Schlußfolgerung, mit der man den Bewerber damit beurteilen möchte:

Ist er/sie in der Lage, ausserhalb gegebener und vermeintlich naheliegender Strukturen zu denken, also „out of the box?“

Denn wie bei dieser Aufgabe denken zu viele Menschen in den immergleichen Modellen und Strukturen. Stattdessen sollte man öfter mal innehalten, aus seinen Denkmodellen aussteigen und sich fragen, ob es nicht auch eine andere Möglichkeit gibt.

Ob das allerdings im Fall von Bewerbungsgesprächen und der damit verbundenen Streß-Situation authentisch gelingen kann und man daraus die richtigen Schlussfolgerungen ziehen kann – das sehen wir kritisch und ist auch der Grund, warum wir solche Fragen veröffentlichen.
Bewerbergrillen ist aus unserer Sicht „mega-out“, statt dessen sollten Unternehmen sich mehr darauf fokussieren, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Denn hervorragende Kandidaten haben die Wahl…