FON: +49 89 -954 599 7-0

    So punkten Sie in den ersten Minuten!

    Die ersten Minuten im Vorstellungsgespräch: So punkten Sie direkt!

    Sie haben es geschafft und werden eingeladen zu einem Vorstellungsgespräch. Gratulation!

    Es gibt keine Situation in einer Bewerbungsphase, in der man so nervös ist, wie bei einem Vorstellungsgespräch und hier speziell in den ersten Minuten. Alles ist unbekannt: Was erwartet einen, wen wird man treffen, wie wird derjenige auf mich reagieren? Viele Fragen, die Unsicherheit und Unbehagen schaffen.
    Durch eine gute Vorbereitung auf diese Situation kann und wird man sich aber Unsicherheit nehmen, denn wenn das Unbekannte kalkulierbar und sichtbarer wird, dann verliert man die Angst davor und wird selbstsicherer.

    Vorstellungsgespräch

    Machen Sie sich sympathisch!

    Der Schlüssel für einen erfolgreichen Verlauf in einem Vorstellungsgespräch ist:

    a) eine gute Vorbereitung auf das Unternehmen
    b) zu recherchieren, auf wen man treffen wird
    und
    c) die Situation bewusst erleben, zu üben und elementare Punkte der zwischenmenschlichen Psychologie dabei beachten.

    Und hier ist die Anfangsphase, das erste Aufeinandertreffen der Gladiatoren, der Schlüssel, wie das Gespräch verlaufen wird. Sammeln Sie in dieser Anfangsphase keine Sympathiepunke, dann wird es sehr schwer, diesen Eindruck zu korrigieren. Wir haben alle Schubladen, dort möchte man alles Unbekannte einsortieren, sich schnell „ein Bild machen“, damit man zufrieden ist. Auch erfahrenen Personalern geht es da nicht anders. Man muss also aufpassen, dass man gleich in die richtige Schublade kommt.

    Daher ist es extrem wichtig, in den ersten Minuten so zu punkten, dass man Sie mag und sympathisch findet.

    Wie gelingt das?

    1. Inszenieren Sie den ersten Eindruck ganz bewusst: Ein guter Handschlag, ein freundliches Lächeln, Augenkontakt und das Erwähnen des Namens des Gegenüber: Jeder hört gerne seinen Namen und es zeigt, dass Sie sich vorbereitet haben. Kennen Sie den Namen nicht, dann warten Sie aufmerksam, bis sie/er sich vorstellt und übernehmen dann den Namen: „Frau/ Herr X, ich freue mich sehr, Sie kennenzulernen.“
    2. Schon der US-amerikanische Verhaltensforscher Dale Carnegie schlug vor, die Leute einfach dazu zu bringen, über sich selbst zu sprechen. Zumeist stellen sich Ihre Gesprächspartner am Anfang des Gesprächs ohnehin vor. Bereiten Sie sich also vor und überlegen Sie sich mehrere Fragen über ihre Position, ihren Lebenslauf oder die Firmenkultur, die Sie stellen können. Bringen Sie also den anderen zum Reden und zeigen Sie damit Interesse an seiner Person, Sie werden noch genug Gelegenheit haben, über sich zu sprechen. Ausserdem verlieren Sie Nervosität, wenn der andere spricht.
    3. Fragen Sie, warum er/sie gerne in dem Unternehmen arbeitet. Die HR-Expertin Amy Hoover empfiehlt diese Frage jedem Bewerber. Denn zu allererst geht es darum, eine gute Atmosphäre zu schaffen. Und mit diesen Tricks gelingt das alles innerhalb weniger Minuten.

    Egal wie der Gesprächspartner also tickt, es gibt diesen bombensicheren Trick, mit dem Sie jeden von sich überzeugen können:

    Bringen Sie ihn schnell dazu, über sich selbst zu sprechen!